Berlin Berlin Berlin
Gewerbeauskunft.de Startseite : Berlin : Wirtschaftsmagazin
Berlin
[%lString%]
online Ausgabe
Montag, den 9 Dezember 2019

Wirtschaftsurteile | Steuerurteile | Arbeitsurteile | Wettbewerbsurteile

Gewerbeauskunft: Urteilssuche

Gewerbeauskunft.de bietet Ihnen eine komfortable Suchfunktion in ihrer umfangreichen Urteilsdatenbank. Finden Sie schnell und ohne Umwege die von Ihnen benötigten Urteile!







Arbeitsrecht
Kündigung, Zustellung, Krankenhausaufenthalt
Zustellung einer Kündigung im Krankenhaus

Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts kann eine Kündigung dann als sittenwidrig gelten, wenn der Kündigungszeitpunkt "absichtlich oder auf Grund einer auf Missachtung der persönlichen Belange der Gegenseite beruhenden Gedankenlosigkeit" gewählt wurde. Eine Erkrankung des Arbeitnehmers oder der kürzliche Tod eines nahen Angehörigen führen jedoch in der Regel nicht zur Unwirksamkeit einer Arbeitgeberkündigung.

Dementsprechend wies das Landesarbeitsgericht Hamm die Klage eines Arbeitnehmers ab, dem die Kündigung durch Boten während eines Klinikaufenthalts wegen schwerer Depressionen zugestellt wurde. Die Richter attestierten dem Arbeitgeber zwar ein ordentliches Maß an fehlender Rücksichtnahme, dies reichte nach dem Grundsatz "Krankheit schützt nicht vor Kündigung" aber nicht aus, die Kündigung wegen der Art und des Zeitpunkts der Zustellung für unwirksam zu erklären.

Quelle: Urteil des LAG Hamm vom 03.02.2004 2 AZR 1956/03 Pressemitteilung des LAG Hamm
Gericht: LAG Hamm
Aktenzeichen: 2 AZR 1956/03
 
alle Urteile aus dem Arbeitsrecht


zurück
(ID Medien Verlag)